Wie lautet „Wald” und was denkst du, wenn Du das Wort „Baum”? Werkstätte in DCF

Der Film „Es war einmal ein Wald”, der auf eine märchenhafte Art und Weise die Geschichte von Bäumen erzählt, veranlasst die Zuschauer zum Nachdenken über die Natur, die wir so oft in unserem täglichen Denken  übergehen. Das Ziel des Workshops ist es, die Empfindlichkeit für die Natur zu entwickeln, die Werte der Natur kennenzulernen, Gestaltung von ökologischen Einstellungen hinsichtlich der Sorge ums Klima.

Das Treffen hat einen interaktiven Charakter, der an Teilnehmer im verschiedenen Alter angepasst ist. Das Ergebnis des Workshops werden plastische Arbeiten darstellen, die die Krone des Baumes  mit Blättern enthalten werden,  die  den Klang des Waldes wiedergibt. Die Installation wird die Gäste des Niederschlesischen Filmzentrum begrüßen.  Das Workshop wird durch Miłosława Bożek, die Erzieherin des Gaja-Clubs geführt.

Das Workshop beginnt um  17:00 im Piano Bar (I Etage des Niederschlesischen Filmzentrums). Es können am Workshop die Kinder zwischen siebten und zwölften Jahr teilnehmen.  Das Workshop ist kostenlos.  Um den Platz zu reservieren, reicht es nur das Formular unter der folgenden  http://tinyurl.com/BylSobieLas ausführen.

Die Breslauer Erstaufführung „Es war einmal ein Wald” wird am 6. März um 18:00 Niederschlesichen Filmzentrum stattfinden.  Die Eintrittskarten kann man im Kino in den Preisen 20 PLN (normale Eintrittskarte) und 17 PLN (ermäßigte Eintrittskarte) finden. Sie werden herzlich zur Vorführung durch Against Gravity, Vertreiber des Films sowie die Breslauer Filmstiftung eingeladen.