Breslauer gesponserter Lauf ist es eine wohltätige Initiative für Schützlinge der Stiftung Breslauer Hospiz für Kinder.

Diesjähriger Lauf ist es der zweite Lauf von diesem Typ  für  unheilbar kranke Kinder. Es wird am Schulschwänzertag stattfinden (in diesem Jahr 20.03.2015, Freitag). Das Prinzip beruht darauf, dass man einen Sponsor für eine Runde finden muss  (rundherum der Pergola unter der Jahrhunderthalle, Distanz 459 m). Der Läufert läuft, und der Sponsor gibt Geld,  das aufs Konto der Stiftung kommt.  Das ganze Geld wird durch die Stiftung für die Statusziele unter anderem für die Rehabilitation der Kinder zu Hause bestimmt.

Man kann die Sponsoren unter Familie, Bekannten, in Interessenclubs, am Arbeitsplatz und auf dem Wohnviertel suchen. Diese, die nicht laufen können, können die Läufer durch die Überweisung auf folgendes Konto  69 1140 1140 0000 2052 8800 1001 mit der Titel der Überweisung: wbs + bzw. Vorname und Name des Läufers sponsern.

Ein gutes Beispiel vom vorherigen Jahr ist die Teilnahme von  zwei Mitarbeitern der Stadtpolizei, die durch Kolleginnen und Kollegen aus der Arbeit  gesponsert wurden, ermuntern die Vertreter der Stiftung.

20. März, Pergola an der Jahrhunderthalle

 

  • 10.00 bis 12.00.  – Lauf der Kinder und Jugend von den gemeldeten Einrichtungen
  • 12.00 bis 14.00 – Lauf der Erwachsenen

Die Stiftung – Breslauer Hospiz für Kinder wurde vom Dr. Waldemar Gołębiowski gegründet. Da er mit dem Fehlen der Systemhausfürsorge für terminal Kranken nicht einverstanden war, entstand palliative Fürsorge. Im Jahr 2007 wurde sie in die Stiftung umgewandelt, die ein einziges Haushospiz  in Niederschlesien finanziert. Die Patienten sind es langwierig und unheibar kranke Kinder, die sich in eigenen Häusern aufhalten. Ärzte, Krankenschwester und Rehabilitierten besuchen die Kinder zu Hause.

Heute ist es über 260 Familien, denen die Stiftung hilft.  Die Betreuung beruht auf  Gewährleistung der Arzneimittel, Ausstattung mit Spezialgeräten, Rehabilitation, Hilfe des Psychologen als auch Hausrehabilitation. Das alles ist gratis.

Der Kontrakt mit Nationalgesundheitsfonds hat  im Jahr 2014  1/3 der Kosten der Funktion der Stiftung gedeckt.  Der Restteil des Budgets muss die Stiftung gewinnen. Das ist möglich durch  Schenker, Institutionen, Menschen, die die Empfindlichkeit mit Handeln verbinden. Die wichtigste Sache stellt 1% der Steuer dar. Fast jeder verdienende Pole kann  ihn überweisen, indem er KRS 0000 287 982 in der Steuererklärung angibt.